Stipendien und Zuschüsse

Stipendien für Lehrer

Belohnung für die Spanischlehrer mit den besten akademischen und professionellen Fähigkeiten. Diese Belohnungen honorieren großartige Führungspersönlichkeiten und motivierte Lehrer, die bereit sind, die Andenregion zu entdecken und in ihr Curriculum aufzunehmen.

MARGARITA KRAKUSIN PH.D (SCOLT)

Die in Kolumbien geborene Dr. Margarita Kakusin hat einen großen Teil ihres Lebens dem Dienst am Spracherwerb und der kulturellen Erziehung und Kompetenzerweiterung gewidmet. Sie hat als Lehrerin in den vergangenen 40 Jahren an den Universitäten in Kolumbien, Puerto Rico und Michigan gearbeitet, außerdem hat sie für das Peace Corps Trainingsprogramme entwickelt. Vor ihrer Pensionierung hat Dr. Krakusin 20 Jahre lang am Alma College unterrichtet und geholfen, den Studenten zu internationalen Erfahrungen zu verhelfen und ihnen somit größere Möglichkeiten an diesem College ermöglicht. Während ihrer dortigen Lehrtätigkeit hat das College eine enge Beziehung mit der Academia Latinoamericana aufgebaut: Studenten wurden für lange und kurz kurze Studien-Programme dorthin geschickt; so erlebten die nicht Spanisch sprechenden Studenten eine Welt, die sie sonst wohl kaum kennengelernt hätten. Dank dieses Stipendiums bleibt ihre Zielvorstellung, nämlich internationale Erfahrungen zu sammeln, weiterhin möglich. Dr. Krakusin ist jetzt pensioniert und lebt mit ihrem Ehemann zufrieden in Tampa, Florida.

Scholarships - Margarita Krakusin

CANDACE DUGAN, PHD (SWCOLT)

Scholarships - Candace Dugan

1968 hat Candance Dugan ihren Abschluss an der Alma Highschool gemacht und wurde später zu „einer der einflussreichsten Frauen im westlichen Michigan“( Grand Rapids Journal of Business, 2008). Sie war eine erfolgreiche Studentin und Sportlerin am Oberlin College. Danach kehrte Dr. Dugan zurück nach Michigan, um ihren Doktor in Erziehungsgesellschaften zu machen und weiblichen Sportlerinnen als Trainerin im Cross Country Lauf, Spurensuche und Junior Basketball zur Verfügung zu stehen. Ihre Hilfe für die weiblichen Sportlerinnen wurde vom Alma College im Jahr 2005 anerkannt, indem sie in deren „Athletic Hall of Fame for Meritorious Service“ aufgenommen wurde. Vor kurzem wurde ihre Rolle als Vorbild und als Unterstützerin von Frauen, um deren Stärken voll entfalten zu lassen, besonders gewürdigt, indem sie als Vizepräsidentin in den Verwaltungsrat des Alma College, der lateinamerikanischen Vereinigung für Fortschritt (ohne Bezüge), den Verwaltungsrat des John Ball Zoos und den „strategischen Verwaltungsrat im westlichen Michigan“ gewählt wurde. Sie ist eine bemerkenswerte Frau und eine unglaubliche Führungspersönlichkeit. Dank dieses Stipendiums haben Lehrer die Möglichkeit internationale Erfahrung zu sammeln und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben, was Ihnen helfen wird, die Führungspersönlichkeiten der nächsten Generation auszubilden und anzuleiten.

Joanne M. Telfer, M.ED (NYSALFT)

Scholarships - Joanne M. Telfer

Joanne Telfer aus Hartwig, NY, hat einen großen Teil ihres Lebens der Aufgabe gewidmet, dem Spracherwerb, der kulturellen Erziehung und Kompetenzerweiterung zu dienen. Sie war 21 Jahre lang Lehrerin in Oberschulen und Universitäten in Massachusetts, Georgia, und New York. Im Augenblick unterrichtet Mrs. Telfer an der Morris Central Schule in Morris, NY, am Hartwick College in Oneonta, NY, und an dem Herkimer County Community College durch das Programm „College jetzt“ in Herkimer, NY. Sie hilft den Spracherwerb zu verbessern und den Studenten internationale Erfahrungen zu ermöglichen und größere Möglichkeiten für internationale Studien zu schaffen. Zu ihrer Zeit in der Morris Central School hat Mrs. Telfer eine enge Beziehung zur Academia Latinoamericana de Espanol aufgebaut, indem sie zunächst persönlich die Academia in Cusco, Peru, besucht hat und im Laufe der Zeit Studenten zu der Academia in Quito, Ecuador, gebracht hat, für 2-wöchige Sprach-Vertiefungsprogramme. Sie konnte nicht Spanisch sprechenden Studenten und Erwachsenen auf diese Weise eine Welt zeigen, die sie andernfalls vermutlich nicht kennengelernt hätten. Dank diese dieses Stipendiums kann ihr Zielvorstellung, internationale Erfahrung für möglichst viele Menschen zu ermöglichen, weiterhin umgesetzt werden.

VIVIAN HARVEY (CSCTFL)

Die in New York geborene Erzieherin und Geschäftsfrau Vivian Harvey lebt jetzt in Ohio. Ihr Leben ist gekennzeichnet durch konstante Weiterentwicklung und Herausforderung. Ihr Wissen der lateinamerikanischen Kultur ist bewundernswert und sie hat Hunderte von Gruppen ins Ausland gebracht, diese gefördert und besucht,vor allem in Mexiko, Guatemala und Peru. Ihre Fähigkeit an zukünftige Entwicklungen zu denken, ihre Leidenschaft für Künste und pausenlose Unterstützung für die indigenen Gemeinden haben ihr verschiedene Belohnungen eingebracht und die Freundschaft von Hunderten von dankbaren Studenten, die die Gelegenheit hatten, ihre Erfahrungen mit ihr zu teilen. Vivians Stipendium für einen Erzieher aus dem Staat New York in Anerkennung seiner professionellen Bestrebungen, aber auch um die Existenz und den Wert der bi-kulturellen Natur dieses Bereichs in den USA anzuerkennen, wurde so durch die Latino-Gemeinde beeinflusst.

Scholarships - Vivan Harvey

MICHELLE DE CRUZ-SAENZ PhD (AATSP)

Scholarships - Michelle de Cruz-Saenz

Dr. de Cruz-Saenz, die mehr als 40 Jahre Spanisch, Französisch und Latein, Geschichte, Kultur und Literatur unterrichtet hat, hat ihren Studenten die Welt geöffnet. Nachdem sie vier Jahre als Assistentenz-Professorin gelehrt hatte, hat sie angefangen an der Strath Haven Highschool und Middleschool zu unterrichten, wo sie fast 30 Jahre lang geblieben ist. Sie hat das erste Auslands-Kurzstudium für Universitätsstudenten im Jahr 1978 angeboten, durchgeführt und geleitet und in der Folgezeit die Chancen für weitere Reisen für ihre Studenten ermöglicht und Spanien, Puerto Rico, Niederlande und Belgien besucht. 1998 hat sie erstmalig Studenten für ein 3-wöchiges Sprach-Vertiefungsprogramm nach Ecuador gebracht. In Anerkennung ihrer Bemühungen, ihren Studenten internationale Erfahrungen zu ermöglichen und der Wertschätzung dieser Gelegenheiten, bietet dieses Stipendium Spanischlehrern der 11. und 12. Jahrgänge oder auf einem Universitätslevel die Möglichkeit, einen 2-wöchigen Vertiefungskurs in Quito, Ecuado, einschließlich der Unterbringung in einer Familie, zu absolvieren.

SUZANNE BELL (ACTFL)

Vor 20 Jahren wurde Mrs. Suzanne Bell „Admissions Director“ der Academia in den USA und ohne jegliche Erfahrung habe ich über all die Jahre ihren Fortschritt beobachten können. Jetzt ist sie Spezialistin für Ecuador und kümmert sich um alle internationalen Angelegenheiten der Academia Latinoamericana wie niemand sonst auf der Welt. Ihre Aufrichtigkeit und ihre Hingabe (wie es nur eine Mutter tun kann) an die Arbeit der Academia ist einzigartig. Sie wollte immer mehr tun als jeder andere Angestellte. Ihr Interesse an unserer Kultur war echt und tief. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass dieses Stipendium unter dem Namen Suzanne Bell einfach großartig ist, weil diese Frau eine gute, ehrliche, lustige, enthusiastische und brillante Persönlichkeit ist. Aber das Wichtigste ist, dass sie sogar nach ihrer Pensionierung bewiesen hat, dass sie offen ist für ein neues Leben, neue Ziele und die Zukunft.

Scholarships - Suzanne Bell

ROBERT NORTON PHD (NECTFL)

Scholarships - Robert Norton

Dr. Norton, der mehr als 40 Jahre Spanisch, Kultur und Literatur unterrichtet hat, hat die Welt für seine Studenten geöffnet. Im Jahr 2005 hat er zum ersten Mal Studenten für ein 4-wöchiges Sprachprogramm nach Ecuador eingeladen. In Anerkennung seiner Bemühungen, seinen Studenten internationale Erfahrung zu ermöglichen, und der Wertschätzung dieser Möglichkeiten, bietet dieses Stipendium ein Spanischprogramm für 4 Wochen für bis zu 5 Studenten von der Missouri State University in Quito, einschließlich der Unterbringung in einer Familie.

ANGELINA PALUMBO (SUNY Study Abroad)

Angelina Palumbo, die ihren Abschluss an der NMSU gemacht hat, und anschließend ihr Studium mit einem akademischen Grad in Fremdsprachen und lateinamerikanischen Studien und im Jahr 2012 in Linguistik und Geschichte abgeschlossen hat, ist eine unglaubliche Frau: Direktorin für Ausbildung im Ausland, „Faculty Led Coordinator“ und „Internationale Ausbildungsberaterin für Lateinamerika und die Karibik“. Sie hat ihr Master Degree in Erziehungswissenschaften an der NMSU abgelegt: Curriculum und Lehre im Jahr 2014. Sie hat über 30 Länder besucht und in Guatemala, Brasilien, Uruguay und Argentinien studiert und in Spanien geforscht. Auf ihren letzten Reisen nach Ecuador und Peru erlebte sie eine magische Erfahrung, die sie den Menschen und den Bergen dieser Region zuschreibt. Ihre Leidenschaft für Reisen, Sprachen lernen und Ausbildung im Ausland hat die Studenten inspiriert, ermutigt und unterstützt und dazu geführt, dass sie ihre eigenen Chancen im Ausland wahrnehmen können.

Scholarships - Angelina Palumbo

Stipendien und Darlehen

Die Academia ist ebenfalls der Meinung, dass Studenten mit nachgewiesenen finanziellen Problemen, die im Ausland studieren wollen, auch die Gelegenheit haben sollten, ihren Wunsch zu verwirklichen.

Die Academia Latinoamericana de Español bietet Studenten mit nachgewiesenem finanziellen Bedarf Studiendarlehen und Stipendien an, um bei den Studiengebühren zu helfen, wenn sie in einem unserer Campusses in der Andenregion studieren.

Für Informationen bezüglich der Anforderungen, der Details und wie man sich um Stipendien bewerben kann, kontaktieren Sie uns mit der folgenden E-Mail-Adresse:info@latinoschools.com

ROSITA DEL CORRAL (SIGMA DELTA PI)

Scholarships - Rosita del Coral

Die zweifellos beeindruckendste Eigenschaft von Rosita del Corral, dieser unternehmerischen, dynamischen, charismatischen Frau, war sicherlich ihr Lächeln. Sie war immer glücklich und sah die Dinge in positivem Licht. Ihr Leben war geprägt von immer neuen Ideen und Projekten, die sie verwirklichen wollte und die sich mit internationalen Studenten und der Entwicklung von gegenseitigem Verständnis der unterschiedlichen Kulturen beschäftigten. Ihre Leidenschaft für andere, ihre Fähigkeit Freundschaften zu schließen und ihre Liebe zu anderen spiegelt sich in der größtmöglichen Vollenderung als Gründerin der Academia Latinoamericana de Español. Rosita del Corral hat als Ausdruck und Symbol ihrer Leidenschaft für internationale Erziehung Stipendien für Lehrer und Professoren ausgerufen, die interessiert daran sind, ihren Studenten die lateinamerikanische Kultur und die Lebensfreude zu zeigen. Diese Stipendien in ihrem Namen sind eine Hommage an eine unglaubliche Frau mit großer Integrität, die ihre Tätigkeit, ihre Familie und ihr Land von ganzem Herzen liebte

ERIC G. BRIGGS MEMORIAL SCHOLARSHIP (SUNY)

Eric G. Briggs kam in Wadsworth, Ohio, zur Welt und wuchs auf der Rinderfarm seiner Eltern auf, wo er seine ausgesprochene Liebe zur Natur pflegen konnte. Am Ende des Vietnamkrieges wurde er eingezogen und nach Deutschland geschickt – das war der Auslöser für seine Faszination der weiten Welt. 1986 heiratete er Rose McEwn, sie adoptierten Lilia Abigail und bildeten eine eng verbundene Familie. Er wurde professioneller Gärtner und arbeitete als solcher in New York. Im Jahr 2004 jedoch erlitt er einen Autounfall, was die Symptome einer chronischen Erkrankung verstärkte, sodass Eric als „ Hausmann“und Vollzeit-Vater zu Hause blieb – eine Aufgabe, die er mit viel Stolz erfüllte. Sein ganzes Leben lang jedoch hatte er die Welt erforscht, reiste nach Spanien und anderen europäischen Ländern, war oft in Zentralamerika unterwegs; im März 2010 besuchte er verschiedene südamerikanische Länder; als er die Inkaruinen in Peru besuchte, erfüllte sich ein lang gehegte Lebenswunsch. Eric fand heraus, dass der beste Weg, die Bewohner eines anderen Landes und einer anderen Kultur, die sich von der eigenen unterschied, kennen zu lernen, war, dort eine Weile zu leben. Während seines Lebens schloss er zahllose, lang andauernde Freundschaften auf der ganzen Welt. Dieses Stipendium ehrt die Erinnerung an einen ehrlichen Menschen, einen unvergessenen Weltbürger.

Scholarships - Eric G. Briggs

BearCorps scholarship 2017 Kimberley Woodman

BEAR CORPS (Nur für Studenten der Missouri State University)

Die Fakultät der Missouri State University bringt durch ihre Stipendien symbolisch ihre Leidenschaft für internationale Ausbildung zum Ausdruck. Diese Stipendienm bieten im Sommersemester die Gelegenheit zu reisen, zu lernen und Spaß zu haben. Sie wurden ins Leben gerufen, um den Studenten der MSU die Möglichkeit zu geben, die lateinamerikanische Kultur und die Lebensfreude dort kennen zu lernen.

Scholarships - Bear Corps

Menü